Rahmenrichtlinien

Ausbildungsstandards:

850 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (UE), 3 Jahre

(Mindeststandards der Zentralen Prüfstelle Prävention der gesetzlichen Krankenkassen: 500 UE à 45 Min, mind. 2 Jahre)

Die Ausbildung ist von der ZPP der gesetzlichen Krankenkassen anerkannt.

Rahmenrichtlinien 850 UE:

Zeiten und Inhalte:

435 UE Asanakunde, freie Atemschule und Pranayama, Meditation und Seelenübungen

343 UE Asanakunde: Asanas (Körperübungen) des Hatha Yoga, inkl. Korrekturen, Entspannungs- und Körperwahrnehmungsübungen, Lehrproben (ca. 50 UE) mit Rückmeldung

42 UE Freie Atemschule und Pranayama

                50 UE Meditation und Seelenübungen

120 UE Pädagogik und Unterrichtsgestaltung

Didaktik und Methodik; Kommunikation und Sprache; Unterrichtsgestaltung und Themenaufbau: Planung und Analyse von Stunden und Kursen

180 UE Medizinische und psychologische Grundlagen

150 UE Medizinische Grundlagen und Menschenkunde: Bewegungsapparat, Herz-Kreislauf-System, Atemsystem, Nervensystem, Verdauungssystem, Hormonsystem, Umgang mit gesundheitlichen Einschränkungen

30 UE Psychologische Grundlagen, Umgang mit Menschen mit psychischen Problemen wie Depression, Ängste

105 UE Philosophie und Menschenkunde, Geschichte des Yoga, Quellentexte

Philosophie und Menschenkunde: Sankhya- und Vedanta-Philosophie, Tantrismus, Menschenbild des Yoga und der Anthroposophie, Vergleich zum westlichen Menschenbild; Geschichte des Yoga: Entwicklung des Yoga bis heute, Yoga-Persönlichkeiten, -Traditionen und -Stile; Quellentexte: Bhagavad Gita, Yoga Sutras des Patanjali, Veden, Upanishaden; Sanskrit-Grundlagen

10 UE Berufsorientierung

Berufsbild des Yogalehrers, Existenzgründung, fachlich- und sozialkompetente Gesprächsführung mit Interessenten und Personalleitern, Marketing


Eine ausführliche Beschreibung der Ausbildungsinhalte finden Sie unter Inhalte der Ausbildung.